Endlich im neuen Hafen

Der neue Hafen ist recht groß und voll. Das meiste sind wohl Niederländer. Nachts schlafen im Wohnmobil war recht nett, wir liegen hier wohl über der Einflugschneise Amsterdam. Nun aber will ich segeln. Es ist strahlender Sonnenschein.

Autor Klaus am 2018-05-24
Ich prüfe das Diesel und gehe mal davon aus das es nicht 7-8 Std. reichen müsste. Also los. Wie mir mein Bootsverkäufer erzählte kann man aber Markermeer gefahrlos die Tiefe ignorieren. Wobei mein Tiefenmesser plötzlich wieder geht. Also fahre ich frohen Mutes los.

Kaum raus aus dem Hafen, fällt der Tiefenmesser mit Logge aus gleich wieder aus. Aber egal, ich fahre einfach dort hin wo es tief ist. Und an sonst immer einer mächtig gro0en Herde hinterher. Es ist wie auf dem Aldiparkplatz am Freitag, nur alles voller Schiffe. Und die Fahren kreuz und quer, nein wirklich die kreuzen in einer Fahrrinne in der kein Platz ist. Ich würde das ja auch gerne versuchen aber ohne Pinnenpilot überlege ich noch wie ich denn die Segel setzen kann.

In meiner einzigen Segelstunde erklärt der Lehrer mir wie folgt vorzugehen. Schalten Sie die Maschine ein, fahren gehen den Wind, stellen das Runder fest und setzten dann ganz entspannt die Segel. Leider lässt sch mein Ruder nicht festsetzten und der Pinnenpilot geht nicht wirklich, eigentlich geht er 1 Minute dann pipt er und fällt aus.

Nun denn, als ich endlich so weit im Markermeer bin das die Tiefe wohl ausreichend ist, setzte ich das Hauptsegel. Leider ist am hinteren Ende nicht fixiert, fährt einen Meter weit raus und flattert im Wind. Kaum das ich das Segel oben habe, ändert sich mein Kurs und ich fülle es mit Wind. Ohne festzumachen ist das eine flatterige Sache. Also schnell das Boot mit dem defekte Pinnenpilot in den Wind. Dann schnell das Segel wieder runter und einholen. Natürlich wackelt alles und das Schiff dreht wieder sonst wo hin. Mir folgende Schiffe machen bereits einen Bogen wegen meines unkontrollierten Verhaltens.

Wenn ich so weiter machen kommt einer und rettet mich. So ein Mist aber auch. War klar das die Kontrolle meines Verkäufer aus der Ferne mit den Händen ín den Hosentaschen nix war. Am besten mach ich mal einen Plan wie man so was besser macht, denn ich dann aber zu hause lassen.
Kauf zu glauben, aber meine Seekarten liegen auch zuhause, da wollte ich doch die Navigation lernen im Winter. Der ist schon vorbei.